Wenn im September der Nachthimmel wieder durch Blaulichter erhellt wird und die Feuerwehr Einsätze im Minutentakt abarbeiten muss, handelt es sich nicht etwa um eine Großschadenslage, sondern um den vierten Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehren der Gemeinde Künzell.

„Einmal wie die Vorbilder der Berufsfeuerwehr zu sein“ war das Motto des Wochenendes und so trafen sich am Samstagmorgen die Jugendfeuerwehren aus Dietershausen, Pilgerzell, Engelhelms und Künzell-Bachrain in ihren Feuerwehrhäusern. Die nächsten 24 Stunden hieß es stets einsatzbereit sein, denn eine Alarmierung zu einem ‚Einsatz‘ konnte jederzeit den Tagesplan ordentlich durcheinander bringen.

Groß war die Enttäuschung bei den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr Dietershausen, als sich für das Kreisjugendfeuerwehrzeltlager 2016 kein Ausrichter fand. Für eines der größten Highlights des Jahres war nun eine Alternative gefragt. Daher wurde mit der Gemeindejugendfeuerwehr Dipperz kurzfristig ein gemeinsames Zeltlager organisiert, dass am Freitag, dem 29. Juli 2016 am Sportplatz in Friesenhausen eröffnet wurde.

Schon traditionell führte die Jugendfeuerwehr Dietershausen auch in diesem Jahr am Samstag vor Palmsonntag eine Osterputzaktion an den Straßen- und Wegerändern zwischen Giebelrain und Loheland und zwischen Kohlgrund und Dornhecke durch.

 

  

Ein blutüberströmtes Bein, klaffende Wunden am Arm, Platzwunden am Kopf und verschrammte Gesichter: Was sich wie die Bilanz eines schrecklichen Verkehrsunfalls anhört, haben sich die Kinder und Jugendlichen am hessischen Jugendfeuerwehrtag in Kassel zugefügt.

 

Traditionell loderten am ersten Sonntag der Fastenzeit in der Rhön wieder die Hutzelfeuer auf. Auch in Dietershausen wird diese Tradition bewahrt. Die Jugendfeuerwehr sammelte dazu seit Januar Weihnachtsbäume, Reisig und Baumschnitt bei den Bürgern ein. Dieses wurde an diversen Samstagen von den Jugendlichen am Lebersberg aufgeschichtet.

Zum Seitenanfang