Jugendfeuerwehr

Jugendfeuerwehr, was ist das?

Die Jugendfeuerwehr (Abkürzung: JF) ist die Jugendabteilung in einer Freiwilligen Feuerwehr. Sie versucht Kinder und Jugendliche (ab 10 Jahren) für den Einsatz in der Feuerwehr zu begeistern, so dass sie bei entsprechendem Alter (ab 18 Jahren) und Qualifikation im freiwilligen Feuerwehrdienst mit eingesetzt werden können. Einsätze wie sie die Einsatzabteilung bestreitet, darf die JF natürlich noch nicht fahren.

Dafür nimmt die Jugendfeuerwehr aber wichtige Aufgaben im Bereich der allgemeinen Jugendarbeit wahr, indem sie durch verschiedenste Freizeitmaßnahmen (Zeltlager, Schwimmbadbesuche, Minigolf, Fahrten, Hutzelfeuer, etc.) bei der Betreuung von Kindern und Jugendlichen mitwirkt.

Ein speziell geschulter Jugendfeuerwehrwart führt die Jugendfeuerwehr und fungiert als Übungsleiter. Unterstützt wird er dabei von seinen Stellvertretern. In Dietershausen ist dies Jugendwart Markus Vogler mit seinen beiden Stellvertretern Andreas Kremer und Mario Müller.

 

Wer darf zur Jugendfeuerwehr?

Mädchen und Jungen ab 10 Jahren dürfen zur Jugendfeuerwehr kommen und an den Übungen teilnehmen. Wir treffen uns derzeit alle 14 Tage montags am Feuerwehrhaus (Termine). Wer einmal ‚reinschnuppern‘ möchte ist herzlich willkommen!

 

Warum zur Jugendfeuerwehr…???

Ein wichtiges Anliegen der Jugendfeuerwehr besteht in der Heranführung von Jugendlichen an die Aufgaben der Feuerwehr.

Somit enthält die Ausbildung in der JF das Erlernen von Grundtätigkeiten im Feuerwehrdienst. Das umfasst sowohl den Bereich der feuerwehrtechnischen Ausbildung, wie auch die allgemeine Jugendarbeit. Dabei soll die Jugendfeuerwehr aber vor allem eines: Spaß machen!

 

 

 

 

Was lerne ich bei der Jugendfeuerwehr?

Löschangriff mit der Gruppe

Die häufigste Übung der Jugendfeuerwehr ist die FwDV3, das ist eine Dienstvorschrift, die der Feuerwehr vorgibt, wie sie sich während eines Löschangriffs verhalten und wie sie die Geräte wie Strahlrohre, Verteiler, Schläuche, etc. vornehmen soll.

Erste Hilfe

Wie selbstverständlich gehört auch das Retten von verletzten Personen zu den Aufgaben der Feuerwehr. Die Jugendlichen lernen einfache Tätigkeiten der Ersten Hilfe und das Absetzen des Notrufs. Diese Kenntnisse sind auch für den privaten Haushalt, in dem die meisten Unfällen passieren, wichtig.

Umgang mit Funkgeräten

Die Verständigung an der Einsatzstelle ist besonders wichtig, damit der Gruppenführer weiß, was an der Einsatzstelle vor sich geht und so nicht den Überblick verliert. Er gibt seine Befehle über Funk an die einzelnen Trupps oder bleibt darüber mit dem Trupp im Innenangriff in Verbindung.

Umgang mit Beleuchtungsgerät

Gerade nachts ist es wichtig, dass die Einsatzstelle gut ausgeleuchtet ist, damit Mannschaft und Geräte nicht zu Schaden kommen können!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Technische Hilfe bei Verkehrsunfällen

Der Umgang mit dem technischen Gerät wie der hydraulischen Rettungsschere und dem Spreizer wird geübt, um später verletzte Personen aus ihrer misslichen Lage befreien zu können.

Wie kann ich bei der Jugendfeuerwehr mitmachen?

Du willst auch Teil einer starken Gemeinschaft werden und besondere Aktionen in deiner Freizeit erleben? Dann bist du bei der Jugendfeuerwehr Dietershausen genau richtig! Übungsabend ist alle zwei Wochen montags. Schau doch einfach einmal in einer unserer Übungen (Terminevorbei. Oder du vereinbarst einen Termin mit unserem Jugendwart Markus Vogler | Knottenhof 1 | 36093 Künzell | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

       

 
 

Gruppe 1

Gruppe 2

Jugendfeuerwehr

Go to top