Groß war die Enttäuschung bei den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr Dietershausen, als sich für das Kreisjugendfeuerwehrzeltlager 2016 kein Ausrichter fand. Für eines der größten Highlights des Jahres war nun eine Alternative gefragt. Daher wurde mit der Gemeindejugendfeuerwehr Dipperz kurzfristig ein gemeinsames Zeltlager organisiert, dass am Freitag, dem 29. Juli 2016 am Sportplatz in Friesenhausen eröffnet wurde.

Bis zum Sonntag erwartete die Teilnehmer ein abwechslungsreiches Programm mit verschiedenen spielerischen Herausforderungen. Gemeinsame Erlebnisse beim Völkerballturnier, Fußballspielen oder Lagerfeuer sollten hier neue Freundschaften fördern und alte festigen. So lernten sich die Gruppen der Jugendfeuerwehr auch untereinander kennen. Schließlich ist es in der Einsatzabteilung später zwingend erforderlich, sich aufeinander zu verlassen und auch überörtlich zusammenzuarbeiten, wie zum Beispiel bei dem Großbrand der Fa. Feuerstein in Dipperz. Warum also nicht schon in der Jugendfeuerwehr die Zusammenarbeit fördern?

Deshalb ging es am Samstag auch auf eine gemeinsame Geocaching-Tour. Mit GPS-Geräten konnten die Jugendlichen Caches (Verstecke) aufspüren und die dort hinterlegten Rätsel entschlüsseln. Auf der Strecke mussten sie zudem in Teamarbeit verschiedene Aufgaben lösen.

 

Nachmittags hatten die Teilnehmer bei strahlendem Sonnenschein eine Menge Spaß auf der Wasserrutsche und am Abend konnten sich die Jugendlichen bei der Lagerolympiade gegen die Betreuer messen.

Am Sonntag beendete eine große Gemeinschaftsübung das diesjährige Zeltlager. Alle waren sich einig, dass es drei gelungene Tage waren. Sollte sich künftig kein Veranstalter für ein Kreisjugendfeuerwehrzeltlager finden, bleibt diese Art der interkommunalen Zusammenarbeit eine echte Alternative.

Gruppe 1

Gruppe 2

Letzter Einsatz

  • Mo, 10.02.20
    Bäume auf Straße
Zum Seitenanfang